GAMAKATSU BKD-Drop Shot Rig Worm 39 Fluorocarbon

EUR 3,99 - EUR 3,99

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

  • Größe:


Art.Nr. 154HG9001



  Mehr Details

Produktvariation

Produktbeschreibung

GAMAKATSU BKD-Drop Shot Rig Worm 39 Fluorocarbon

Dropshot Technik

1. ‘Shaking’’
Die Zittertechnik eignet sich für Untergründe mit Hindernissen wie Kraut und kleine Äste usw. Stellen Sie den Abstand zwischen dem Dropshot Blei und dem Köder so ein, dass dieser gerade über den Hindernissen läuft. Werfen Sie die Montage an der gewünschten Stelle aus und führen Sie diese an gespannter Schnur mit kleinen Rucken, ohne die Montage zu stark zu bewegen. Wenn Sie keinen Biss haben, wiederholen Sie die zuvor beschriebene Technik. Da die Dropshot Köder schwimmen, bleiben sie überwiegend frei von Verschmutzungen. Wenn der Fisch in höheren Wasserschichten steht, können Sie ihn mit der gleichen Technik befischen, in dem Sie den Abstand zwischen dem Dropshot Blei und Köder verändern. Das Pencil Dropshot Blei ist für diese Technik am besten geeignet.

2. ‘Swimming’
Mit dieser Technik kann man die Dropshot Montage wie einen Standard Shad fischen. Das Dropshot Blei wird durch Heben und Senken der Rute etwas vom Grund angehoben, wobei die Einholgeschwindigkeit beibehalten wird. Diese Technik eignet sich für Gewässertiefen von 2 bis 3m+ mit sauberem Grund.

3. ‘Freezing’
Viele Angler denken, dass Softbaits nur aktiv gefischt werden können, das ist nicht immer richtig. Mit der Dropshot Montage kann man Softbaits sehr erfolgreich fischen, ohne diese mit der Rute oder der Rolle zu bewegen. In fließenden Gewässern reicht allein die Fließgeschwindigkeit aus, um den Köder verführerisch im Wasser spielen zu lassen. Tip: Halten Sie den Köder an einem bekannten Hot Spot in Grundnähe und lassen Sie ihn in der Strömung spielen - das Ergebnis wird Sie überraschen.

4. ‘Dragging’
Diese Technik ist eine Verbindung von Shaking und Freezing. Dabei lässt man das Dropshot Blei an gespannter Schnur über den Boden schleifen, um jeden kleinen Biss zu spüren. Dabei kann man dem Köder durch leichtes Zucken zusätzliches Leben einhauchen. Mit dieser Technik kann man die Fische optimal lokalisieren!

5. ‘Dropping’
Wie der Name schon sagt, bewegt man den Köder, in dem man das Dropshot Blei auf den Grund (‘Droppen’) fallen lässt und diese Bewegung wiederholt. Dabei spielt der Köder sehr reizvoll im Auf und Ab der Bewegung. Diese Technik kann man durch Variieren der Einholgeschwindigkeit noch fängiger machen. Tip: Der Köder wird oft im Fallen genommen, fischen Sie deshalb sehr konzentriert und mit straffer Schnur.

Technische Daten

.
ArtNr Größe     Farbe     Vorfachlänge / cm     Vorfachstärke / mm     Inhalt    
154HG-9001 1 schwarz 170 0,31 3
154HG-9002 2 schwarz 170 0,26 3
154HG-9003 3 schwarz 170 0,22 3
154HG-9004 4 schwarz 170 0,18 3

Artikelfragen

Haben Sie eine Frage zu diesem Artikel? Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine gezielte Frage zu diesem Artikel zu stellen.

Frage stellen

0.00 Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertungen Bewertung schreiben

Back to Top